Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 (Sollten Sie in unserer Homepage Fehler irgendeiner Art finden, bitte scheuen Sie sich nicht, uns darauf Aufmerksam zu machen. Wir sind für jeden Hinweis dankbar)

 

Die IG-JLO-Twin, 1976 von den inzwischen leider verstorbenen Eckhardt O.W. Redeke und Udo Tallarek in Brilon gegründet, versteht sich als Heimat und Sammelbecken aller Fahrer von Motorrädern mit dem 
JLO M 2 x 125 Motor

 

 (Diese  "Schützenscheiben" gab es in den Anfangsjahren fürs Kilometersammeln bei Wertungsfahrten, seither sind etliche Marken dazu gekommen, siehe links)


Langsam aber stetig ist die Gemeinschaft auf jetzt ca. 150 Mitglieder angewachsen, die in Deutschland, Holland, Österreich, Schweden, Bayern, Belgien, Frankreich, Norwegen und der Schweiz zuhause sind.


Seit nunmehr 40 Jahren treffen sich die Mitglieder der IG 2-3 mal im Jahr, in immer wieder wechselnden, landschaftlich schönen Gegenden um gemeinsam ein paar Tage mit Benzingesprächen und Ausfahrten zu verbringen.

Meist startet im Anschluss an diese Treffen der "JLO-Reisedienst - betreutes Fahren" zu einer mehrtägigen Tour durch die Alpen, um immer wieder auf's Neue den Beweis anzutreten, dass man auch mit 15,1 PS, zum Erstaunen so manches Big-Bikers, eine Menge Spaß haben kann.

War es in den Anfangsjahren hauptsächlich der Motor, dessen Einzelteile bis zum Erbrechen besprochen wurden, so sind es inzwischen mehr die Freundschaften, die gepflegt werden.

Für Neulinge ist so eine Gemeinschaft, in der jeder bisher Dazugekommene sofort seinen Ansprechpartner gefunden hat und integriert (!) wurde, eine feine Sache. Alle Fehler, die in Zusammenhang mit dem JLO-Twin überhaupt denkbar sind, wurden bereits mehrfach gemacht.

Es muss also keiner mehr aus seinen eigenen Fehlern lernen. Ein Gesprächspartner, der auf jede Frage eine Antwort hat, findet sich immer.

Selbstverständlich ist auch die IG eigene Ersatzteilversorgung mit inzwischen mehr als 200 Artikeln ein gutes Argument, so einer Gemeinschaft beizutreten. Auch Motorrad spezifische Teile lassen sich meist aus dem einen oder anderen Privatfundus besorgen.Und das ist längst nicht alles.

Regelmäßig gibt es die, sich Dank des Engagement unseres Chefredakteurs sich kontinuierlich weiter entwickelnde Club-INFO. Diese ist, laut Weltpresseverband, inzwischen die "Welt weit BESTE deutschsprachige JLO-Twin Zeitschrift!" Deren freiwillige (!) Abonnenten Sinnvolles, genauso wie völlig Blödsinniges über sich ergehen lassen dürfen. Der einzige Trost dabei: das Niveau der Bildzeitung wird selten erreicht. Wie das zu verstehen ist? Nun ja..... (Kein Kommentar - zur Bildzeitung)

 Diese beiden freundlichen Herren waren die Gründerväter der IG-JLO-Twin. Links im Bild Eckhardt Redecke, rechts unser ebenso schmerzlich vermisster Udo Tallarek.

Unten: IG-JLO-Twin? - find ich SPITZE !!!

Besucher auf unserer                                                                 Letzte Überarbeitung: 25.05.2020
Homepage:

Besucherzaehler

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?